Ursula Seghezzi
Autorin


Bio-bibliografische Angaben

Ursula Seghezzi, geboren 1971, wuchs in Liechtenstein auf und studierte Religionswissenschaft, Theologie, Ethnologie und Chinesische Medizin. Sie lebt mit ihren beiden Töchtern in Luzern/Schweiz. Als Gründerin und Geschäftsführerin des uma institut begleitet sie seit 2003 Einzelne und Gruppen durch Wandlungskrisen. Der ›Lebenskompass‹ auf der Basis ihrer Kulturanalyse und der Arbeit mit und in der Natur ist wesentlicher Teil ihres ›transformation in natura®-Coachings und der Visionssuche-Seminare.

Ursula Seghezzis Interesse an Geschichte, namentlich die Frühgeschichte und die ›little tradition‹, die in Form von Mythen, Märchen, Sagen und Bräuchen symbolisches Wissen über Wachstums- und Wandlungsprozesse weiterreicht, fließt immer wieder in ihre Werke ein. In ihren Büchern sucht sie in der Überlieferung nicht nach Antworten für unsere Zeit, sondern nach Inspirationen, nach Weitung des Bewusstseins über das bereits Bekannte hinaus.



Links/Multimedia:


10 Fragen …


Wie verläuft Dein Schreibprozess?
Ich schreibe ja vorwiegend Sachbücher, die auf jahrelanger Forschung und Praxis beruhen. Deshalb habe ich den Inhalt im Kopf, bevor ich mich ans Schreiben mache. Das Schönste am Schreibprozess ist jene Phase, wenn ich alle Quellen verarbeitet habe und in den Schreibflow komme, wenn die Gedanken sich in meinem Kopf zu Bildern formen, die Finger über die Tasten huschen und ich selbst immer wieder überrascht bin über die tiefen Erkenntnisse, die sich mir selbst beim Schreiben eröffnen. Meine drei Bücher habe ich vor allem auf dem Schiff geschrieben. Der Vierwaldstättersee ist mein liebstes Büro … Ich habe mir ein Erstklass-Schiffs-GA geleistet. Eine Rundfahrt dauert knapp drei Stunden. Auf dem Wasser bin ich »zwischen den Welten«. Und wenn es mal zäh ist, dann kann ich nicht abhauen – ich würde ja ins Wasser fallen …

Hast Du eine bestimmte Autorin, einen bestimmten Autor als Vorbild?
Nicht unbedingt, weil ich ja vor allem Sachbücher lese und verarbeite. Darum kann ich auch zu den nächsten Fragen nicht ausführlich antworten.




Welches ist Dein Lieblingsbuch?
––

Welches ist Deine liebste literarische Figur?
––

Hast Du eine ganz bestimmte Lieblingsstelle in einem Buch?
––

Wie sehen Deine Schreibpläne für die Zukunft aus?
Ich arbeite am nächsten Buch – und das wird ein besonderes Projekt. Denn es basiert auf dem Wissen über die Naturgesetzmäßigkeiten, Mythen, Bräuche, Märchen und Initiationsrituale, welches ich in den ersten drei Büchern dargelegt habe. Es wird aber kein Fachbuch werden. Ich mache mich daran, die Grimmschen Märchen von ihren kulturhistorischen Verdrehungen zu befreien und die ihnen zugrunde liegende Initiationsstruktur sichtbar zu machen. Und dann auf dieser Basis Hänsel und Gretel, Schneewittchen & Co. neu zu erzählen … Auf diese Weise entstehen zauberhafte, bestärkende Märchen für unsere Kinder und Kindeskinder.

Nach welchen Kriterien wählst Du Deine Geschichten aus?
Die Themen für meine Bücher entstehen aus dem, was mich beschäftigt. Es sind die großen Fragen nach unserer Zukunft, nach Sinn, nach Gesellschaftsentwicklung, Bewusstseinsentwicklung und vor allem die Frage nach dem Wesen von Transformation. Insofern decken sich die Themen natürlich auch mit gesellschaftlichen Fragen. Aber zuerst finde ich immer alles in meinem Inneren vor und bewege es da eine ganze Weile …

Kennst Du Deine Charaktere in- und auswendig?
Charaktere in Märchenform hat ja erst das kommende vierte Buch. Ja, ich kenne sie in- und auswendig. Und gleichzeitig kenne ich sie nicht. Denn es sind nicht von mir geschaffene Charaktere, sondern Archetypen, die uns über Generationen überliefert wurden. Ich nähere mich ihnen und ihrem Erleben, ich spiele sogar viele Märchenszenen rituell selber nach, um ganz einzutauchen und die vielschichtige Bedeutung zu erahnen, die in den Märchen steckt …

Wer sind Deine ersten Probeleser?
Mein Partner und Freundinnen und Freunde sind immer die Ersten, die meine Bücher und Textauszüge lesen. Wenn es sich anbietet, gebe ich die Texte auch Menschen zu lesen, die weder mit meiner Naturcoaching-Arbeit noch mit den in den Büchern behandelten Themen vertraut sind.

Gibt es Genres oder Textgattungen, an die Du Dich nicht wagst oder die Dich nicht interessieren?
––











Bücher 

Naturmystik – Naturcoaching – Naturrituale. Eine Einladung zum Nachdenken und Rausgehen

(ISBN: 978-3-905881-53-0)

Ursula und David Seghezzi nehmen die Leserinnen und Leser mit auf eine Transformationsreise. Ausgangspunkt und Teil I des Buches ist das Nachdenken über unsere Kulturgeschichte – wie kam es zu dieser Entfremdung von Natur und vom seelischen Aspekt der Natur? In Teil II gehen sie auf eine imaginäre Reise in den Wald. Unterwegs erkunden sie das Naturverständnis der Quantenphysik und der neuen Biologie, tauchen ein in Märchen und Naturmythen und gelangen in einen Raum jenseits der Worte, in dem die Einordnung in ein größeres Ganzes keinen Verzicht mehr darstellt. In Teil III berichten sie von ihrer langjährigen Praxis in Naturcoaching und Naturritualen und hinterfragen dabei stets, wo die Fallen des Machens und Wollens in der Naturarbeit lauern. Impulse für Naturgänge und Berichte von Teilnehmenden laden ein, selbst hinauszugehen und eine neue Art der Freiheit in Verbundenheit zu erkunden.

Naturmystik ist eine radikale Art von Transformation und Rückverbindung, weil sie sich an einer natürlichen Dimension jenseits von Kultur orientiert. Dazu gehört das Sterben der bisherigen Überzeugungen zugunsten einer neuen Wahrnehmungsoffenheit. In diesem Sinn ist Naturmystik radikal unangenehm, radikal unabhängig, am Ende radikal politisch. Und ja, radikal sinnlich und lebendig.


Im Land der Seele. Märchen

(ISBN: 978-3-905881-41-7)

Auf ihrer Suche nach Erkenntnis gelangt eine junge Frau in den Wald. Dort trifft sie Bärenfrau, die sie Mär um Märchen in die Menschheitsgeschichte einführt. In der Märchensymbolik stecken die ursprünglich polygame Lebensweise und die Naturverbundenheit der frühen europäischen Vorfahren. Bärenfrau erklärt, warum die Märchen im Laufe der Geschichte immer mehr Gewalt enthalten und gleichzeitig zu Kindermärchen verniedlicht wurden. Sie erzählt ursprüngliche Initiationsgeschichten aus einer tiefen Naturverbundenheit heraus, verlässt dabei das Terrain herrschaftlicher Trennung in Gut und Böse und erschafft mit den Bildern aus dem ›Land der Seele‹ eine neue, seelisch verbundenere Wirklichkeit.

Mit ihren neugefassten Hausmärchen vermittelt die Autorin eine lebendige Erzähltradition, die – wie auch die Gebrüder Grimm in jeder ihrer veränderten Ausgaben – die Weisheit der Märchen im Sinne ihres Zeitgeistes neu erweckt: heilsam, berührend, stärkend und zur vollen Entfaltung des eigenen Potenzials herausfordernd.


U zemlji duše. Nove interpretacije bajki. (Im Land der Seele, kroatische Ausgabe)

(ISBN: 978-953-340-039-6)

U potrazi za spoznajom neka mlada žena dospijeva u šumu. Tamo susreće medvjedicu koja ju iz priče u priču uvodi u povijest čovječanstva. U simbolici bajke počivaju prvotan poligaman način života kao i povezanost s prirodom ranih europskih predaka. Medvjedica pojašnjava ženi zašto bajke tijekom povijesti dobivaju sve više elemenata nasilja, dok ih se istovremeno tretira kao bezazlene i nevine priče za djecu. Pripovijeda joj priče o prvobitnoj inicijaciji, duboko povezane s prirodom, napuštajući pritom svijet podijeljen na „dobro“ i „zlo“ i stvarajući pomoću slika iz Zemlje duše novu, dušama povezanu stvarnost.

Ovim suvremenim bajkama autorica se nadovezuje na živu pripovjedačku tradiciju, koja – kao što su to činila i braća Grimm u svakom od svojih izmijenjenih izdanja – uvijek i iznova otkriva mudrost bajki u suglasju s vremenom u kojem nastaju: dodirujući nas poput melema i vraćajući nam povjerenje u nas same i našu snagu. 

„Ako znaš, odakle si, spoznat ćeš i tko si. A ti si više od onoga što misliš da jesi.“ Devetnaest bajki braće Grimm ispričanih i interpretiranih na nov, suvremen način. Bajke su namijenjene djeci, no bit će zanimljive i odraslima jer će njihovo suvremeno preoblikovanje otvoriti mnoga pitanja – i to ne samo pitanja vezana uz bajke već i pitanja vrijednosti u prošlim vremenima. 

Ursula Seghezzi (1971.) rođena i odrasla u Liechtensteinu, studirala je teologiju i etnologiju i majka je dviju odraslih kćeri. Već dugi niz godina bavi se istraživanjem srednjoeuropskih mitova, legendi, bajki i običaja, nastojeći prodrijeti u njihovu mudrost i učiniti ih uporabljivim za današnje vrijeme. Knjiga bajki U zemlji duše, nakon tri objavljene stručne knjige, prva je knjiga namijenjena širokom čitateljstvu.


Das Wissen vom Wandel. Die natürliche Struktur wirksamer Transformationsprozesse

(ISBN: 978-3-905881-25-7)

Krise, Transformation und Potenzialentfaltung sind Schlagwörter der heutigen Zeit. Doch was bedeutet Wandel wirklich? Was unterscheidet Transformation von rein oberflächlichen Veränderungen? Wie kann eine Krise oder die Sehnsucht nach Veränderung zur Potenzialentfaltung genutzt werden?

Ursula Seghezzi sucht nach Kriterien für wirksame Transformation. Sie zieht dabei zwei zentrale Quellen zurate: die Natur und die Kultur. In der Natur erleben wir jedes Jahr Gesetzmäßigkeiten von Wandel: Ernte, Brachzeit, neues Wachstum, Blüte. Aus dem Fundus der eigenen Kultur untersucht Seghezzi die europäischen Hausmärchen. Hänsel und Gretel, Eisenhans, Schneewittchen & Co. offenbaren als ursprüngliche Initiationsmärchen die Struktur der Heldenreise: Ruf, Aufbruch, Hingabe, Gabe, Rückkehr, Berufung.

Das auf dieser Basis dargelegte Lebensrad der Transformation beschreibt ausführlich die gesetzmäßig folgenden Stationen eines wirksamen Transformationsprozesses. Erfahrungsberichte aus dem modernen Natur-Ritual der Visionssuche machen diese natürliche Struktur von Wandel und Potenzialentfaltung anschaulich und fühlbar. Sie schlagen eine Brücke zwischen früher und heute, zwischen der äußeren und der inneren Natur.

Seghezzi legt in diesem Buch eine eingängige und gleichzeitig tiefsinnige Landkarte des Wandels dar. Sie bietet Orientierung in persönlichen Krisen, in der Begleitung von Gruppenprozessen, in der Gestaltung von initiatorischen Naturerfahrungen für Jugendliche und Erwachsene und  in der Mitgestaltung der großen Gesellschaftlichen Transformationsprozesse.


Kompass des Lebens. Eine Reise durch die menschliche Natur

(ISBN: 978-3-905881-19-6)

Das Buch ist ein kreativer Beitrag zur heutigen Sinnkrise und Orientierungslosigkeit. Denn wenn das bisherige Weltbild zerfällt, was gibt uns dann Halt? Woran richten wir unser Denken und Handeln neu aus?

Ursula Seghezzi formuliert mit dem Lebenskompass ein modernes europäisches Lebens- und Medizinrad. Sie orientiert sich dabei an der Natur. Denn in den Jahreszeiten zeigen sich die Gesetzmäßigkeiten des Lebens, die auch für die menschliche Entfaltung gelten. Und sie stützt sich auf die europäische Kultur. Denn diese Grundmatrix findet sich auch in den Mythen und Bräuchen und scheint in jedem persönlichen persönlichen Entfaltungsprozess auf.

Der Lebenskompass beschreibt die Phasen eines menschlichen Lebens, die turbulenten Lebensübergänge und die Aufgaben der Reifeentwicklung. Er zeigt die erwachsenen Grundqualitäten, die zu Balance und Erfüllung führen. Beispiele veranschaulichen, wie der Lebenskompass in der Begleitung von Einzelnen und Gruppen zur (Selbst-)Heilung und in der Gestaltung von Ritualen eingesetzt werden kann. Naturaufgaben laden zum eigenen Gang in die Natur ein.


Macht Geschichte Sinn. Was uns mitteleuropäische Mythen, Sagen und Bräuche über unsere Zukunft erzählen

(ISBN: 978-3-905881-18-9)

Ursula Seghezzi ist nicht nur Geschichtenerzählerin – sie ist Geschichte-Erzählerin. Als Archäologin des Bewusstseins legt sie Schicht um Schicht die Weltanschauungen unserer Vorfahren frei und fragt, wie wir heute noch davon geprägt sind.

Sie erzählt die Geschichte der in die Alpentäler abgedrängten, europäischen Eingeborenen und ihrer Bräuche, die Geschichte der Unterschicht und ihrer Sagen und die Geschichte der Frauen und ihrer Hausmärchen. Sie erzählt von der gewaltsamen Überlagerung durch die Kelten und Alemannen und die Einführung von Schuld und Sünde im Zuge der Christianisierung.

Wenn am Ende dieses besonderen Geschichtsbuches die Mechanismen der Macht und des Dualismus durchschaut und die kraftvollen Bilder enthüllt sind, dann macht Geschichte plötzlich Sinn. Dann öffnet sich der Weg in eine »enkeltaugliche Zukunft«. Auf der Basis der hier vorgelegten kulturgeschichtlichen und mythologischen Forschungen und langjähriger Praxis entwickelte Ursula Seghezzi ein Europäisches Lebensrad als seelische Grundorientierung für moderne Menschen.