Literatursalon 23

Am 31. Oktober 2018 um 19:30 Uhr findet der 23. Liechtensteiner Literatursalon in der Liechten­stei­ni­­schen Landesbibliothek in Vaduz statt. Den Initiatoren ist es eine Freude, folgende Literaten vorzustellen:


Die Teilnehmenden der 23. Veranstaltung im Selbstporträt:

Anton Beck
Der liechtensteinische Autor Anton Beck, geboren 1996, studiert seit September 2016 Germanistik und Skandinavistik in Zürich. Im Herbst 2016 erschien von ihm beim van Eck Verlag der Roman ›#Jugend‹, im Oktober 2017 publizierte der Jungautor die Novelle ›Fern von Flut und Flora‹ beim Bucher Verlag. Ein Erzählband mit dem Titel ›Rassismus, Gender & Lillemor‹ erscheint demnächst.

Anita Grüneis
Anita Grüneis, geboren 1947 in Roth bei Nürnberg, seit 1968 in Liechtenstein wohnhaft, hat mehrere Bücher verfasst, darunter die ersten fünf Bände der Kinderbuchserie ›Lisa und Max‹ oder ›Lust auf Leistung‹ mit dem Extremsportler Andrea Clavadetscher. Zudem wurden Gedichte im ›Zifferblatt‹, der ›Allmende‹ und in der Anthologie ›Lyrik aus Liechtenstein‹ publiziert. Prosaveröffentlichungen der Autorin finden sich in Jahrbüchern des Literaturhauses Liechtenstein.

Kurt J. Jaeger
Der Liechtensteiner Autor Kurt J. Jaeger, geboren 1935, hat als Buschpilot im tropischen Afrika und später als Linienpilot viele exotische Länder bereist. Seine Erlebnisse flossen als autobiografische Züge in seine erzählenden Werke ein. Aktuellste Erscheinungen sind die Abenteuerromane ›Abenteuer am Himmel‹, ›Das Daedalus Legat‹ und ›Sturm über Tonga‹ sowie die Heimatgeschichte ›Der Knecht vom Hubelhof‹.

Patrick Kaufmann
Der Liechtensteiner Autor und Künstler Patrick Kaufmann wurde am 11. Januar 1971 geboren. Nach einer Architekturlaufbahn studierte er Freie Kunst und Philosophische Ästhetik an der Kunstakademie Basel. Er ist Verfasser von Essays, Texten in Kurzform und Lyrik und schrieb ab Herbst 2013 ein Jahr lang Kolumnen für eine Liechtensteiner Tageszeitung. Patrick Kaufmann lebt und arbeitet in der Schweiz.

Armin Öhri
Der Schriftsteller Armin Öhri, geboren 1978, ist bekannt für seine historischen Kriminalromane um den jungen Tatortzeichner Julius Bentheim. Für den ersten Teil dieser Reihe, den Roman ›Die dunkle Muse‹, erhielt er den ›European Union Prize for Literature‹. Seine Werke erscheinen in mehreren Sprachen. Öhri ist Gründer des Liechtensteinischen Literatursalons und Präsident der ›IG Wort – Autorenverband Liechtenstein‹.

Jennifer Wohlwend
Die Vaduzer Jungautorin Jennifer Wohlwend, Jahrgang 2005, besucht derzeit die 2. Klasse der Realschule Vaduz. In ihrer Freizeit schreibt sie sowohl Kurzgeschichten als auch längere Prosatexte und sammelt seit dem siebten Lebensjahr Bühnenerfahrungen als Schauspielerin beim Jungen Theater Liechtenstein. Am 23. Literatursalon liest sie zum ersten Mal öffentlich aus einem ihrer Werke. 





























Comments