Literatursalon 18

Am 31. Oktober 2016 um 19:30 Uhr fand der 18. Liechtensteiner Literatursalon in der Liechten­stei­ni­­schen Landesbibliothek in Vaduz statt. 

Die Teilnehmenden der 18. Veranstaltung im Selbstporträt:

Jacqueline Frick
Die Autorin und Herausgeberin Jacqueline Frick wurde 1996 geboren und wohnt in Balzers. Sie ist Co-Organisatorin des Schreibworkshops WRITE. Eine erste Anthologie der Teilnehmenden erschien 2014 unter dem Titel ›Im Sog der Gefühle‹; das zweite Buch wird im Januar 2017 vorgestellt werden.

Anita Grüneis
Anita Grüneis, geboren 1947, seit 1968 in Liechtenstein wohnhaft, hat mehrere Bücher verfasst, darunter die ersten fünf Bände der Kinderbuchserie ›Lisa und Max‹. Zudem Gedichtveröffentlichungen. Prosatexte der Autorin finden sich in Jahrbüchern des Literaturhauses Liechtenstein.

Herbert Hilbe
Herbert Hilbe, geboren 1960 in Triesenberg. Nach der Matura begann er ein Germanistik-Studium an der Universität Zürich. Von 1987 bis 2008 war er Redaktor und Mitautor am Liechtensteiner Namenbuch. Seit 2008 selbstständiger Lektor und Korrektor. 2011 erschien sein Buch ›Liechtensteiner Sagen – neu erzählt‹; demnächst erscheint ein Nachfolgeband.

Kurt J. Jaeger
Der Liechtensteiner Autor Kurt J. Jaeger, geboren 1935, hat als Buschpilot im tropischen Afrika und später als Linienpilot viele exotische Länder bereist. Seine Erlebnisse flossen als autobiografische Züge in seine erzählenden Werke ein. Aktuellste Erscheinungen sind die Bücher ›Abenteuer am Himmel‹ und ›Das Daedalus Legat‹.

Patrick Kaufmann
Der Liechtensteiner Autor und Künstler Patrick Kaufmann wurde am 11. Januar 1971 geboren. Nach einer Architekturlaufbahn studierte er Freie Kunst und Philosophische Ästhetik an der Kunstakademie Basel. Er ist Verfasser von Essays, Texten in Kurzform und Lyrik und schrieb ab Herbst 2013 ein Jahr lang Kolumnen für einer Liechtensteiner Tageszeitung. Patrick Kaufmann lebt und arbeitet in der Schweiz.

Armin Öhri
Der Ruggeller Autor Armin Öhri, geboren 1978, schreibt hauptsächlich historische Kriminal- und Abenteuerromane. Er ist Herausgeber des Reiseführers „Liechtenstein. Klein, aber oho“ aus der Reihe ›Lieblingsplätze zum Entdecken‹. Außerdem erschien dieses Jahr sein Werk ›Liechtenstein – Roman einer Nation‹.

Ronnie R. Vogt
Ronnie R. Vogt (*1994) ist Filmemacher und Autor aus Balzers, Liechtenstein. Während seiner Ausbildungszeit entstanden neben einigen Kurzfilmen auch unveröffentlichte Erzählungen. 2013-2016 realisierte er einen Spielfilm mit experimenteller Text- und Bildsprache. Im Januar 2017 erscheint im van Eck Verlag sein erstes literarisches Werk.






(von links: Armin Öhri, Jacqueline Frick, Ronnie R. Vogt, Kurt J. Jaeger, Anita Grüneis und Herbert Hilbe)








Comments